Kneipp-Bund Landesverband e.V

Die so erworbenen Kenntnisse lassen sich ebenso für eine gesunde Ernährung und Prävention gegen Übergewicht und Adipositas nutzen. Mit selbst zubereiteten Speisen, wie Kräuterquark oder eigener Brotherstellung, kann der Geschmack auf natürliche Lebensmittel geschult werden. Stark verarbeitete und zuckerreiche Getränke werden so häufiger von den Kindern abgelehnt und die selbst hergestellten Saftschorlen oder Tees bevorzugt. Die Schulung hin zum täglichen Verzehr von frischem Obst und Gemüse, bewirkt gleichsam eine nachhaltige Veränderung im Bewusstsein der Eltern, die stets in das Projekt mit einbezogen werden. So können die Eltern die Arbeit in der Kita unterstützen, in dem sie ausreichend Obst und Gemüse in den Brotbüchsen mitgeben, welches anschließend für gemeinsame Mahlzeiten weiterverarbeitet und zubereitet wird. Die sogenannte „Naschregeln“ verhindern, dass Kinder „Süßes“ als Verbot wahrnehmommen wird, sondern sollen einen maßvollen Umgang damit aufzeigen. Alternatives Naschwerk, welches ebenfalls selbst zubereitet wird, kann Kindern helfen, der Werbung und den Verlockungen im Supermarkt zu wiederstehen.

Ein unschlagbares Trio:
Nahrung, Genuss & Gesundheit 

Ein unschlagbares Trio: Nahrung, Genuss & Gesundheit

Pfarrer Sebastian Kneipp war kein Asket. Er aß gern und genoss das Leben. Bei allem Genuss hielt er sich jedoch an ein einfaches, wie wirksames Rezept, um einen harmonischen Ausgleich für Körper, Seele und Geist zu schaffen: „Die Nahrung soll einfach und naturbelassen sein, aber schmackhaft!“

Quelle: Verband Deutscher Kneippheilbäder und Kneippkurorte: "Fünf Säulen sorgen für ein Ganzes", Die Kneipp Kur, S. 7

Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 30 31 1 2 3 4 5
45 6 7 8 9 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
47 20 21 22 23 24 25 26
48 27 28 29 30 1 2 3