Kneipp-Bund Landesverband e.V

Juli

 

Wandern und Pilgern! - mehr als nur ein Trend in unserer Zeit?

 

Die von Kneipp ausdrücklich empfohlene körperliche Bewegung ist für die heute oft vernachlässigten körperlichen Funktionen von aktueller Bedeutung. Die gesunderhaltende Wirkung von körperlicher Aktivität und Sport ist unbestritten, wobei es nicht darum geht Muskulatur anzutrainieren und Kraftreserven zu verbessern, sondern die Leistungsfähigkeit von Herz und Kreislauf allmählich zu steigern. So reichen bereits geringe, aber stetige Trainingsreize aus: Kurze, ausreichend intensive Bewegungen, wobei man durchaus an die Grenze der Leistungsfähigkeit mit entsprechender Aktivität der Herz- Kreislauftätigkeit kommen kann.

Solche Übungsreize ergeben sich auch im täglichen Leben durch zügiges Treppensteigen oder kurze Gänge zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Länger dauernde Bewegungen wie zügiges Spazierengehen, Radtouren und Wandern, auch als Nordic Walking sind geeignet den Körper ausreichend in Form zu halten.

Es ist erwiesen, dass Bewegung als stetiges Ausdauertraining  (mindestens 3 x 30 min pro Woche) wirksame Therapieeffekte zeigt und bei einer Vielzahl von Erkrankungen auch zur Prävention gut geeignet ist, wozu selbst bösartige Geschwulsterkrankungen zu zählen sind.

Das Wandern als die ursprünglichste Fortbewegungsart des Menschen, verbindet zu dem auf einzigartige Weise positive Effekte im Sinne der Kneipp`schen Lehre für Körper, Geist und Seele.

Deshalb sei auch auf geistig-spirituelle (Wander-) Pilgerwege verwiesen, die sich als Teil des Jacobsweges oder aus dem weitverzweigten Mitteldeutschen Lutherweg in unserer Region anbieten.

Mit dem Wandertrend zeichnet sich eine Bewegungswelle ab, die das Selbstwertgefühl des Einzelnen steigert, zur Freude an der Bewegung beiträgt und uns sensibler auf Körpersignale reagieren lässt.  Bewegungsabläufe koordinieren sich, Aufmerksamkeit und Konzentration werden geschult, man stellt sich höhere Ziele.

Dem Neueinsteiger sei aber geraten, die richtige, d.h. moderate Auswahl von Routen und Wegen zu treffen, die eigene noch unsichere Kondition nicht zu überschätzen und genügend Pausen einzuplanen, Natur und Landschaft zu genießen, Besichtigungen durchzuführen, um so einen optimalen Erholungswert durch körperliche Aktivität, Freude, Spaß und Entspannung zu erhalten.

 

Tipps von Dr. med. S. Scholze, Vorsitzender Kneipp-Landesverband Thüringen e.V.

 

To top

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 25 26 27 28 29 30 1
27 2 3 4 5 6 7 8
28 9 10 11 12 13 14 15
29 16 17 18 19 20 21 22
30 23 24 25 26 27 28 29
31 30 31 1 2 3 4 5

Aktuelles

Keine Nachrichten vorhanden.

» ZUM ARCHIV «