loading

Ernährung

„Die Nahrung ist nur dann zuträglich und gesund, wenn sie der Natur des Menschen zuträglich ist und von ihr verarbeitet wird.“

Sebastian Kneipp

Kinderempfehlung:

Mit selbst zubereiteten Speisen, wie Kräuterquark oder eigener Brotherstellung, kann der Geschmack auf natürliche Lebensmittel geschult werden. Stark verarbeitete und zuckerreiche Getränke werden so häufiger von den Kindern abgelehnt und die selbst hergestellten Saftschorlen oder Tees bevorzugt. Die Schulung hin zum täglichen Verzehr von frischem Obst und Gemüse, bewirkt gleichsam eine nachhaltige Veränderung im Bewusstsein der Eltern, die stets in das Projekt mit einbezogen werden. So können die Eltern die Arbeit in der Kita unterstützen, in dem sie ausreichend Obst und Gemüse in den Brotbüchsen mitgeben, welches anschließend für gemeinsame Mahlzeiten weiterverarbeitet und zubereitet wird. Die sogenannte „Naschregeln“ verhindern, dass Kinder „Süßes“ als Verbot wahrnehmommen wird, sondern sollen einen maßvollen Umgang damit aufzeigen. Alternatives Naschwerk, welches ebenfalls selbst zubereitet wird, kann Kindern helfen, der Werbung und den Verlockungen im Supermarkt zu wiederstehen.

Ein unschlagbares Trio: Nahrung, Genuss & Gesundheit

Pfarrer Sebastian Kneipp war kein Asket. Er aß gern und genoss das Leben. Bei allem Genuss hielt er sich jedoch an ein einfaches, wie wirksames Rezept, um einen harmonischen Ausgleich für Körper, Seele und Geist zu schaffen: „Die Nahrung soll einfach und naturbelassen sein, aber schmackhaft!“

Quelle: Verband Deutscher Kneippheilbäder und Kneippkurorte: "Fünf Säulen sorgen für ein Ganzes", Die Kneipp Kur, S. 7

 

Kneipp empfiehlt uns eine regional und saisonal bezogene lacto-vegetabile Mischkost mit vielen Kräutern, reichlich Gemüse, Obst, pflanzliche Fette, Vollkornprodukte, wenig Fleisch und sehr sparsamer Umgang mit Zucker und Salz. Basis für die Stärkung unserer Abwehr ist eine ausgewogene Ernährung, die den Bedarf an Vitaminen und Nährstoffen deckt. Sie sollte abwechslungsreich und vollwertig sein.
Über die Nahrung werden dem Körper Stoffe geliefert, die er zum Aufbau und zur Instandhaltung seiner Zellen benötigt. Gut zu wissen: Zucker ist einer der größten Vitaminkiller. Frisches Obst und Gemüse  sowie Vollkornprodukte liefern wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. In einer ausgewogenen, jahreszeitlich angepassten Ernährung ist immer genügend davon erhalten. Essen hält lebenswichtige Funktionen aufrecht, aber es macht auch Freude und bildet einen Teil des gesellschaftlichen Lebens.

Aktuelles

Newsletter 02/2019
Rundwege in und um Bad Tabarz.

Mitglied